ROBOCELL 200/300

Werkstückgeführtes Bearbeitungssystem mit servodrehbaren
Bearbeitungseinheiten zum Schleifen, Polieren oder Bürsten

Das werkstückführende Bearbeitungssystem ROBOCELL 200/300 mit servodrehbaren Bearbeitungseinheiten wurde von CIMOTEC im Jahre 1997 der Fachwelt präsentiert und hat Maßstäbe im Hinblick auf höchste Flexibilität bei gleichzeitig kleinster Aufstellfläche des Systems gesetzt. Das Schleifen und Polieren mit Industrierobotern wurde sozusagen zum zweiten Mal neu erfunden.

 

Wie die meisten CIMOTEC Anlagen basiert auch dieses Maschinenkonzept auf unseren seit Jahren bewährten ROBOCELL Volleinhausungen, die dem Anwender im Hinblick auf Anlagensicherheit, Lärm– und Emmissionsschutz sowie hoher Transportabilität entscheidende Vorteile bringen. Durch den Einsatz von Industrierobotern mit bis zu 150 KG Traglast sowie einer Vielzahl von unterschiedlichen servomotorisch drehbaren Bearbeitungseinheiten kann das System seine extrem hohe Flexibilität voll ausspielen.

Unterschiedlichste Werkstückzuführsysteme aus dem großen CIMOTEC Lieferprogramm können problemlos in die Anlagen integriert werden und sind der Garant für ein wirtschaftliches Arbeiten über viele Jahre. Das System ist sehr einfach und schnell auf sich wechselnde Werkstücke umzurüsten, so dass die heute immer mehr erforderliche Just-in-Time-Fertigung problemlos dargestellt werden kann.

 

Die bedienerfreundliche Anlagensteuerung auf Siemens S7-Basis sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten, durch direktes Einwirken in den Prozeß immer ein optimales Bearbeitungsergebnis zu erzielen, runden das ROBOCELL – Konzept ab. Höchste Zuverlässigkeit, höchste Wartungsfreundlichkeit und damit auch die höchste Anlagenverfügbarkeit standen bei der Entwicklung der ROBOCELL an allererster Stelle. Davon sind wir so überzeugt, dass wir dies mit einer 2-jährigen Produktgewährleistung eindrucksvoll dokumentieren.

Die werkstückgeführte Baureihe ROBOCELL 200/300 wurde im Jahre 1997 der Fachwelt als konsequente Antwort auf immer mehr steigende Anforderungen an das moderne Schleifen, Polieren und Bürsten vorgestellt. Neuartige, servodrehbare Bearbeitungseinheiten ermöglichen ein wirtschaftliches, hochflexibles und rationelles Arbeiten bei fast allen Arten von Werkstücken, angefangen bei der Sanitärarmatur über Druckgussbauteile, KFZ-Interieur/-Exterieurwerkstücke bis hin zur Bearbeitung von Türdrückern oder auch Zierleisten.

 

Die ROBOCELL 200/300 Bearbeitungssysteme sind in verschiedenen Größen lieferbar, ganz so, wie es die individuelle Bearbeitungsaufgabe erfordert. Die Baureihe ROBOCELL 200 zeichnet sich durch eine einteilige ROBOCELL-Volleinhausung und eine servodrehbare Doppelbearbeitungseinheit aus. Der größere Bruder jedoch, die ROBOCELL 300 verfügt über eine doppelte, zum Transport teilbare ROBOCELL Volleinhausung und zwei servodrehbare Bearbeitungseinheiten. Alle servodrehbaren aber auch stationären Bearbeitungseinheiten aus dem CIMOTEC Lieferprogramm sind einsetzbar, kombinierte Bearbeitungen wie Schleifen/Polieren oder Polieren/Abglänzen sind ohne Weiteres zu realisieren.

Die ROBOCELL 200/300 Systembaureihe hat Maßstäbe gesetzt: durch übereinander angordnete Bearbeitungseinheiten wird der zur Verfügung stehende Bauraum optimaler genutzt, was zu sehr kleinen Aufstellflächen der Systeme führt. Außerdem wurden, speziell bei rundum zu schleifenden oder zu polierenden 3-D-Werkstücken, Quantensprünge hinsichtlich der Flexibilität erreicht. Bei herkömmlichen Roboterschleif– oder –polieranlagen kommt es immer wieder vor, dass bedingt durch die stationär montierten Bearbeitungseinheiten die Roboterarbeitsräume an Ihre Grenzen stoßen.

 

Dies kann mit der ROBOCELL 200/300 Systembaureihe von CIMOTEC nicht mehr passieren: der Anwender dreht einfach die Bearbeitungseinheit in einen besser zugänglichen Winkel zum Roboter, sofort ist das Problem gelöst! Durch diese Summe an Vorteilen hat sich die CIMOTEC ROBOCELL 200/300 Baureihe zu einer Art Industriestandard entwickelt. Flexibler geht es nicht!

Anlagenverkettungen aus mehreren ROBOCELL 200/300 Systemen

Anlagenverkettungen aus mehreren ROBOCELL 200/300 Systemen oder auch kombinierte Komplettsysteme aus ROBOCELL 100, Robocell 400, ROBOCELL 500 und CNC-Poliersystemen aus dem CIMOTEC Lieferprogramm sind aufgrund von Produktions– und Kostendruck immer mehr gefragt. Die unterschiedlichsten Anlagenverkettungen, individuell auf die Werkstücke und Kundenanforderungen angepasst, wurden von CIMOTEC in nunmehr 16 Jahren Firmengeschichte realisiert und sind heute noch problemlos in Betrieb. Ihre Zufriedenheit ist unser Gewinn.

Von einfachen Sicherheits- bis zur schweren Volleinhausung ist alles möglich

Die ROBOCELL Volleinhausungen sind als stabile Stahlbaukonstruktion ausgeführt und bieten dank der integrierten Vollverkleidung klare Vorteile im Hinblick auf Anlagensicherheit sowie Lärm– und Emmissionsschutz. Sie erfüllen die neueste Arbeitsstättenverordnung in vollem Umfang und bieten außerdem eine hohe Transportabilität des Gesamtsystems. Innerbertriebliche Umzüge sind schnell und Problemlos zu bewerkstelligen, die Arbeitsprogramme reisen sozusagen gleich mit. Sollte es die Bearbeitung erfordern, so ist die ROBOCELL Volleinhausung in einer Explosions-Schutz-Ausführung gemäß der ATEX Richtlinien lieferbar.
Die ROBOCELL Volleinhausungen sind in kundenspezifischer Farbgebung lieferbar, fast jeder auch noch so ausgefallene Farbwunsch kann erfüllt werden.

 

 

 

 

 

 

Den Anforderungen an die individuelle Bearbeitung angepasste-Werkstückzuführsysteme bieten die Flexibilität, die das System benötigt:

 

Die Doppel-Fixiertischbevorratung dient zum Aufsetzen werkstückspezifischer Werkstückpaletten, die dann durch den Roboter einzeln entnommen, bearbeitet und wieder abgelegt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Die Palettenumlaufbevorratung, in der wiederum Einzelne Werkstückpaletten in beliebigen Mengen der Bearbeitung zugeführt werden. Dieses System bietet sehr hohe Bevorratungsmengen auf engstem Raum.

 

 

Mit der Paletteneinzugbevorratung sind ebenfalls beliebig viele Werkstückpaletten zu bevorraten und zuzuführen. Dieses System ist eine Basis für individuelle Anlagenverkettungen.

 

 

 

Weitere Zuführsysteme aus dem CIMOTEC Lieferprogramm bis hin zur Anlagenverkettung mit Folgebearbeitung sind möglich, sprechen Sie uns an.

CIMOTEC– servodrehbaren Bearbeitungseinheiten

Die CIMOTEC– servodrehbaren Bearbeitungseinheiten für die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen sind lieferbar:

CS 45/P- 4-fach Poliereinheit mit 4 x 500mm durchmessenden Polier– oder Bürstscheiben. 2 x 7,5 KW Antriebsleistung sorgen für die nötige Bearbeitungsleistung. Optional ist das CS45/P mit Hochdruckpastenpistolen, Niederdruckpastenpistolen oder auch Festpastenzuführungen lieferbar.

CS 45/S- 4-fach Schleifeinheit mit angetriebenen Kontaktrollen, daher verfügt die Einheit über einen definierten und präzisen Bandlauf. Mit optionalen Anbauteilen auf je eine zweite, kleine Kontaktrolle, Schleifschuh oder Schleifgurt erweiterbar. In der Vollausstattung verfügt die Einheit über 8 Kontaktscheiben auf engstem Raum, dies ist einzigartig auf dem Markt.

 

CP 60- leistungsfähige Doppel-Poliereinheit mit 1000mm Polierscheibendurchmesser und bis zu 1 x 11 KW Antriebsleistung, einer max. Polierscheibenbreite von 2 x 150mm, der Polierscheibenverschleiß sowie die Pastenzuführung werden automatisch nachgestellt. Die meistverkaufte CIMOTEC Poliereinheit.

CS 55- Unsere leistungsfähigste Doppel-Schleifeinheit. Um 250mm verfahrbare Kontaktrollen sorgen für den erforderlichen Freiraum zur Bearbeitung. Kontaktscheibendurchmesser von 30mm bis 500mm, der optionale Einsatz je einer zweiten, oberen Kontaktrolle erhöhen weiter die Flexibilität. Schleifgurt, Schleifschuh, bis zu 15 verschiedene Bandgeometrieen durch einfaches Umlegen des Schleifbandes sorgen für ein optimales Bearbeitungsergebnis.

 

 

 

Die Anlagensteuerung der ROBOCELL ist eine ganz besondere Sache: Ein auf Wunsch auch mobiles Touch-Screen-Bedienfeld TP277 aus dem Hause Siemens erlaubt die sehr gezielte Steuerung aller nötigen Bearbeitungsparameter. Eine Benutzerverwaltung mit mehreren Berechtigungsebenen erlaubt ein gezieltes Anpassen der Berechtigungen an die Kundenbedürfnisse. Über die Werkstückverwaltung kann der Anwender bis zu 250 unterschiedliche Werkstücke anlegen und verwalten, zu jedem Werkstück kann ein eigener Parameter-Datensatz bestehend aus Schnittgeschwindigkeiten, Anpressdrücken, Polierpastenzyklen, etc. abgespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Weitere Parameter wie unsere Schnittgeschwindigkeitserhöhung für Schleifbandabnutzung oder Polierscheibenverschleiß, die Stückzahl- und Schichtzähler oder die automatische Taktzeitanzeige erlauben eine noch nie da gewesene Flexibilität bei der Bearbeitung.

Alle Basiskomponenten des Bearbeitungssystems sind mittels ProfiBus miteinander vernetzt. Daher können alle Betriebszustände jederzeit erfasst und als Meldungen zur Anzeige gebracht werden.

Anlagenverkettungen von mehreren Anlagen im Verbund

Anlagenverkettungen von mehreren Anlagen im Verbund sind über das bewährte CIMOTEC Paletteneinzugsystem CB 20 realisierbar. Ob mehrere Schleifsysteme bzw– Poliersysteme zu verketten sind, oder ob das Ziel eine komplett verkettete Produktion mit Schleifen und anschließendem Polieren ist, mit unserem Paletteneinzugsystem ist die Realisierung kein Problem.

 

Bauteilerkennung mit VISION-Systemen stellt die neueste Weiterentwicklung aus dem Hause CIMOTEC dar: die Werkstücke müssen nicht wie bisher auf teure, hochgenau gefertigte Werkstückpaletten aufgesteckt werden um vom Roboter gegriffen werden zu können, dies erledigt heute eine Digitalkamera. Das Werkstück wird nur noch auf eine flache Ablage gelegt, die Kamera erkennt das Bauteil, ermittelt dessen Position und übermittelt sie an den Roboter. Der greift das Bauteil dann automatisch ab und führt es der Bearbeitung zu.

 

Aus zwei Arten von Kontaktscheibenlagerungen kann der Kunde auswählen: die klassische, sehr verbreitete 30mm Bohrungsaufnahme oder die genauere CIMOTEC 90mm- Vierlochaufnahme.

 

 

Hochleistungs-Schnelllauffager erlauben Drehzahlen von bis zu 25.000 min-1bei Einsatz von angepassten, kleinen Kontaktrollen von 30mm (!!) bis 120mm Durchmesser. So sind Problemzonen zu bearbeiten, die mit herkömmlichen Kontaktrollen nicht erreichbar sind. Die Schnelllauflager sind einfach und schnell als zweite Kontaktrolle in unseren Schleifeinheiten zu benutzen oder gegen die oben beschriebenen Hauptkontaktscheibenlagerungen austauschbar.

 

Unterschiedliche Ausführungen von Kontaktschuhen oder Kontaktgurten erhöhen nochmals die flexiblen Möglichkeiten unserer ROBOCELL 200/300 Systembaureihen. Ob unterstützes Freibandschleifen mit dem Kontaktgurt oder planes Einebnen von ebenen Flächen Ihre Bearbeitungsaufgabe darstellt, Cimotec hat dass passende Werkzeug.

 

Die CIMOTEC Kontaktschuhe gibt es in verschiedenen Ausführungen:
• Feststehende Schleifplatte, mit pneumatischem Ausgleich in Andruckrichtung
• Bewegliche Schleifplatte, mit oder ohne pneumatischen Ausgleich in Schleifrichtung

 

Die Kontaktgurte bzw. Kontaktschuhe sind ebenfalls einfach mit der gleichen Befestigung gegen die Hauptkontaktrollenlagerung bzw. das Schnelllauflager austauschbar. Flexibilität eben, wie alles bei CIMOTEC !

Neben Einzelplatzsystemen sind auch verkettet arbeitende Systeme mit mehreren Robotern oder CNC-Systemen sowie Sonderzuführsystemen möglich. Kombinierte Bearbeitungsprozesse wie Polieren / Abglänzen oder auch Schleifen / Polieren sind möglich, dadurch eröffenen sich völlig neue Bearbeitungsmöglichkeiten. Wir finden auch für Ihre Bearbeitungsaufgabe die passende Lösung, sprechen Sie uns an !