Download Datenblatt
Das werkstückführende schwere Bearbeitungssystem ROBOCELL 500 wurde im Jahre 2007 durch unsere Ingenieure auf vielfachen Kundenwunsch dahingehend weiterentwickelt, dass auch lange Bauteile wie Zierleisten oder Profile werkstückgeführt in großer Anzahl gleichzeitig poliert, gebürstet oder geschliffen werden können. Da in dem System unterschiedlichste Bearbeitungseinheiten kombiniert zum Einsatz kommen können werden ganz neue Bearbeitungsmöglichkeiten erschlossen.

 

Wie die meisten CIMOTEC Anlagen basiert auch dieses Maschinenkonzept auf unseren seit Jahren bewährten ROBOCELL Volleinhausungen, die dem Anwender im Hinblick auf Anlagensicherheit, Lärm– und Emmissionsschutz sowie hoher Transportabilität entscheidende Vorteile bringen. Durch den Einsatz von Industrierobotern mit bis zu 750 KG Traglast sowie einer Vielzahl von unterschiedlichen Bearbeitungseinheiten kann das System seine hohe Flexibilität voll ausspielen. Unterschiedlichste Werkstückzuführsysteme aus dem großen CIMOTEC Lieferprogramm können problemlos in die Anlagen integriert werden und sind der Garant für ein wirtschaftliches Arbeiten über viele Jahre.

Das System ist sehr einfach und schnell auf sich wechselnde Werkstücke umzurüsten, so dass die heute immer mehr erforderliche Just-in-Time-Fertigung problemlos dargestellt werden kann. Die bedienerfreundliche Anlagensteuerung auf Siemens S7-Basis sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten, durch direktes Einwirken in den Prozeß immer ein optimales Bearbeitungsergebnis zu erzielen, runden das ROBOCELL - Konzept ab.

Höchste Zuverlässigkeit, höchste Wartungsfreundlichkeit und damit auch die höchste Anlagenverfügbarkeit standen bei der Entwicklung der ROBOCELL an allererster Stelle. Davon sind wir so überzeugt, dass wir dies mit einer 2-jährigen Produktgewährleistung eindrucksvoll dokumentieren.

Die klassische, werkstückgeführte Baureihe ROBOCELL 500 wurde durch konsequente Erweiterungen immer mehr den Anforderungen an das moderne Schleifen, Polieren und Bürsten angepasst. Neue Bearbeitungseinheiten und Einsatz von immer schweren Robotern ermöglichen ein wirtschaftliches, flexibles und rationelles Arbeiten bei fast allen Arten von Werkstücken, angefangen bei der Sanitärarmatur über KFZ-Interieur/-Exterieurwerkstücke bis hin zur Bearbeitung an mehreren gleichzeitig gespannten Werkstücken wie z.B. KFZ-Zierleisten.


Die ROBOCELL 500 Bearbeitungssysteme sind in verschiedenen Größen lieferbar, ganz so, wie es die individuelle Bearbeitungsaufgabe erfordert. Alle stationären Bearbeitungseinheiten aus dem CIMOTEC Lieferprogramm sind einsetzbar, kombinierte Bearbeitungen wie Schleifen/Polieren oder Polieren/Abglänzen sind ohne Weiteres zu realisieren. Durch die Erweiterung der ROBOCELL 500 Produktlinie um Systeme mit schwereren Robotern bis zu 500 KG und angebauten Werkzeugwechselsystemen sowie neu konzipierten, noch leistungsfähigeren Bearbeitungseinheiten wurde es nun erstmalig möglich, z.B. an vielen gleichzeitig gespannte KFZ-Zierleisten in einem Arbeitsgang die Endkappen zu polieren, die Sichtflächen zu polieren und anschließend zu glänzen. Diese Technik ermöglicht völlig neue Perspektiven im Hinblick auf noch rationaleres Arbeiten, der Anteil Handarbeit wurde wiederum durch konsequente Entwicklungsarbeit von CIMOTEC gesenkt.


Die ROBOCELL 500 Baureihe ist bereits seit vielen Jahren als Naßschleifsystem verfügbar. Diese von CIMOTEC in enger Zusammenarbeit mit einem namhaften Polierbetrieb für hochwertige Aluminiumbauteile gemeinsam entwickelte Technik bietet bei
der Schleifbearbeitung von Aluminiumwerkstücken gegenüber der sonst üblichen Trockenbearbeitung immense Vorteile und hilft
dadurch, Kosten zu senken und die Bearbeitungsqualität zu erhöhen. Bitte fordern Sie hierzu getrennte Unterlagen an.


Anlagenverkettungen aus mehreren ROBOCELL 500 Systemen oder auch kombinierte Komplettsysteme aus ROBOCELL 400, ROBOCELL 500 und CNC-Poliersystemen aus dem CIMOTEC Lieferprogramm sind aufgrund von Produktions– und Kostendruck immer mehr gefragt. Erfordert das individuelle Bauteil mehrere Bearbeitungsstufen, und das in hohen Stückzahlen, so lässt sich mit verketteten Systemen eine enorme Leistungsfähigkeit bei geringen Kosten realisieren. Die unterschiedlichsten Anlagenverkettungen, individuell auf die Werkstücke und Kundenanforderungen angepasst, wurden von CIMOTEC in nunmehr 16 Jahren Firmengeschichte realisiert und sind heute noch problemlos in Betrieb. Ihre Zufriedenheit ist unser Gewinn.

Die ROBOCELL Volleinhausungen sind als stabile Stahlbaukonstruktion ausgeführt und bieten dank der integrierten Vollverkleidung klare Vorteile im Hinblick auf Anlagensicherheit sowie Lärm– und Emmissionsschutz. Sie erfüllen die neueste Arbeitsstättenverordnung in vollem Umfang und bieten außerdem eine hohe Transportabilität des Gesamtsystems. Innerbertriebliche Umzüge sind schnell und Problemlos zu bewerkstelligen, die Arbeitsprogramme reisen sozusagen gleich mit. Sollte es die Bearbeitung erfordern, so ist die ROBOCELL Volleinhausung in einer Explosions-Schutz-Ausführung gemäß der ATEX Richtlinien lieferbar.
Die ROBOCELL Volleinhausungen sind in kundenspezifischer Farbgebung lieferbar, fast jeder auch noch so ausgefallene Farbwunsch kann erfüllt werden.

 

 

Den Anforderungen an die individuelle Bearbeitung angepasste- Werkstückzuführsysteme bieten die Flexibilität, die das System benötigt:

 

Die Doppel-Fixiertischbevorratung dient zum Aufsetzen werkstückspezifischer Werkstückpaletten, die dann durch den Roboter einzeln entnommen, bearbeitet und wieder abgelegt werden.

 

 

 

 

Die Palettenumlaufbevorratung, in der wiederum Einzelne Werkstückpaletten in beliebigen Mengen der Bearbeitung zugeführt werden. Dieses System bietet sehr hohe Bevorratungsmengen auf engstem Raum.

 

 

 

 

 

 

Mit der Paletteneinzugbevorratung sind ebenfalls beliebig viele Werkstückpaletten zu bevorraten und zuzuführen. Dieses System ist eine Basis für individuelle Anlagenverkettungen.

 

 

 

Weitere Zuführsysteme aus dem CIMOTEC Lieferprogramm bis hin zur Anlagenverkettung mit Folgebearbeitung sind möglich, sprechen Sie uns an.

 

Die Ablagevorrichtung wird je nach Anforderung in unterschiedlichen Größen und Ausführungen geliefert. Werkstücke, die nicht automatisch durch den Roboter gegriffen werden können, werden außerhalb der Zelle manuell in die Werkstückgreifsysteme eingelegt und anschließend automatisch durch den Roboter mit angepassten Werkzeugwechselsystemen gegriffen und der Bearbeitung zugeführt. Dieses System eignet sich sehr für sehr filigrane und empfindliche Werkstücke.

 

CS 65- 5-Rollen-Kontaktscheibenschleifeinheit mit pneumatischem Kontaktrollenausgleich. Die Einheit ist auch auf Wunsch als Doppelschleifeinheit CS66 lieferbar.

 

CS66- 5-Rollen-Doppel-Kontaktscheibenschleifeinheit mit pneumatischem Kontaktrollenausgleich. Auch in Naßschliffausführung lieferbar.

 

CS 60- Unsere leistungsfähigste Doppel-Schleifeinheit. Um 250mm verfahrbare Kontaktrollen sorgen für den erforderlichen Freiraum zur Bearbeitung. Kontaktscheibendurchmesser von 30mm bis 500mm, der optionale Einsatz je einer zweiten, oberen Kontaktrolle erhöhen weiter die Flexibilität. Schleifgurt, Schleifschuh, bis zu 15 verschiedene Bandgeometrieen durch einfaches Umlegen des Schleifbandes sorgen für ein optimales Bearbeitungsergebnis.

 

 

 

 

 

 

 

Individuelle Bearbeitungsmöglichkeiten unterstreichen eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit und universelle Einsetzbarkeit des ROBOCELL 500 Systemkonzeptes. Sprechen Sie uns mit Ihrem Bearbeitungsproblem an, wir finden die richtige Lösung für Sie

 

 

 

 

Die Anlagensteuerung der ROBOCELL ist eine ganz besondere Sache:

Ein auf Wunsch auch mobiles Touch-Screen-Bedienfeld TP277 aus dem Hause Siemens erlaubt die sehr gezielte Steuerung aller nötigen Bearbeitungsparameter. Eine Benutzerverwaltung mit mehreren Berechtigungsebenen erlaubt ein gezieltes Anpassen der Berechtigungen an die Kundenbedürfnisse. Über die Werkstückverwaltung kann der Anwender bis zu 250 unterschiedliche Werkstücke anlegen und verwalten, zu jedem Werkstück kann ein eigener Parameter-Datensatz bestehend aus Schnittgeschwindigkeiten, Anpressdrücken, Polierpastenzyklen, etc. abgespeichert und jederzeit wieder aufgerufen werden. Weitere Parameter wie unsere Schnittgeschwindigkeitserhöhung für Schleifbandabnutzung oder Polierscheibenverschleiß, die Stückzahl- und Schichtzähler oder die automatische Taktzeitanzeige erlauben eine noch nie da gewesene Flexibilität bei der Bearbeitung.

 

Alle Basiskomponenten des Bearbeitungssystems sind mittels ProfiBus miteinander vernetzt. Daher können alle Betriebszustände jederzeit erfasst und als Meldungen zur Anzeige gebracht werden. Ein optional integrierbares Modem zur Ferndiagnose ermöglicht im Fall der Fälle eine schnelle Hilfe von unseren Spezialisten.

 

 

ROBOCELL 500, 165 KG Roboter, CS 65 Schleifeinheit, 2 x CP 80 Bürsteinheiten, Sonderzu– und –abführung

 

 

ROBOCELL 500, 165 KG Roboter, CS 65 Schleifeinheit, 2 x CP 80 Bürsteinheiten, Sonderzu– und –abführung

 

 

ROBOCELL 500, 45 KG Roboter, CP 80 Bürsteinheit, CS 55 Doppelschleifeinheit, 6-fach-CP 40 Bürsteinheit für kleine Schleifkörper, Doppel-Fixiertischzuführung

Neben Einzelplatzsystemen sind auch verkettet arbeitende Systeme mit mehreren Robotern oder CNC-Systemen sowie Sonderzuführsystemen möglich. Kombinierte Bearbeitungsprozesse wie Polieren / Abglänzen oder auch Schleifen / Polieren sind möglich, dadurch eröffenen sich völlig neue Bearbeitungsmöglichkeiten. Wir finden auch für Ihre Bearbeitungsaufgabe die passende
Lösung, sprechen Sie uns an !